Rechtsanwalt
Axel Friederici

"Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren."

(Bertolt Brecht)

Vorstellung

Ich habe die Vorstellung, 

dass Rechtsberatung für den Mandanten einen Mehrwert schaffen muss. Nur dann ist sie erfolgreich. Wer Mehrwert erreichen will, muss sich aber nicht nur intensiv in die zu klärende Materie einarbeiten, sondern braucht zwingend ein fundiertes kaufmännisches Verständnis zur Beurteilung der wirtschaftlichen Zusammenhänge.

Wer das Geschäftsumfeld seiner Mandanten nicht kennt und versteht, kann diese nicht kompetent und effizient beraten.

Es reicht heute nicht mehr aus, einen Sachverhalt unter die einschlägigen Paragraphen zu subsumieren und dann rechtlich umzusetzen, wenn das sich daraus ergebende Resultat für den Mandanten wirtschaftlich kontraproduktiv auswirken könnte. Nicht Recht haben ist das Ziel, sondern eine wirtschaftlich vertretbare Lösung zu finden, die möglichst ertragreich ist.

Qualitativ hochwertige Rechtsberatung ist daher ohne Berücksichtigung kaufmännischer, steuerrechtlicher - und heutzutage auch - insolvenzrechtlicher Aspekte schlichtweg undenkbar. Dieser Vorstellung trägt die personelle Ausrichtung unserer Kanzlei im Zusammenwirken mit unseren Kooperationspartnern Rechnung. 

Wenn Sie diese Vorstellung teilen, sollten wir uns einmal gegenseitig vorstellen ...

Vita

Rechtsanwalt Axel Friederici, geb. am 09. November 1955 in Hamburg, absolvierte nach dem Abitur im Jahre 1976 eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Vereins- und Westbank AG (HypoVereinsbank). Danach wurde er in der Zentralen Kreditabteilung der Bank in einer dem Vorstand unterstellten Spezialabteilung für notleidende Kredite und Sonderaufgaben eingesetzt. Auch nach der Aufnahme eines Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hamburg war Herr Friederici weiterhin für die Vereins- und Westbank AG bei der Abwicklung eines größeren Insolvenzverfahrens im Bereich der Kreditsicherheitenverwertung tätig.

1981 begann er am Fachbereich Rechtswissenschaften II der Universität Hamburg ein Jurastudium mit dem Schwerpunkt Unternehmenssteuerrecht, das er 1988 mit dem 2. Juristischen Staatsexamen abschloss. Nach seiner Zulassung im gleichen Jahr machte er sich als niedergelassener Anwalt in Hamburg selbstständig und gründete 1993 die Sozietät Friederici und Partner.

Im Jahre 2003 zog Herr Friederici mit seiner Kanzlei in das Chilehaus im Kontorhausviertel in Hamburg um, wo er seitdem mit den Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern Doberenz und Partner eine Bürogemeinschaft unterhält. Er hat jahrelange Erfahrungen in der Beratung mittelständischer Unternehmen, u.a. auch durch Wahrnehmung organschaftlicher Vertretung in deren Auf¬sichts¬gre¬mien. Herr Friederici ist Vorstand der IOS International Overseas Services AG für Consulting und Unternehmensbeteiligungen und seit 2004 ehrenamtlich Vorstandsvorsitzender der Interessengemeinschaft Kontorhausviertel e.V..